Neustarter-Stiftung

Eine Stiftung startet neu

Die Neustarter-Stiftung (eh. TERTIANUM-Stiftung) arbeitet seit 1999 an Lösungen, die den Dialog zwischen den Generationen aufrechterhalten und den Zusammenhalt fördern. Seit 2016 hat die Stiftung mit dem «Neustarter-Projekt» einen neuen und klaren Fokus, ist gewissermassen selbst noch einmal neugestartet – wir fördern berufliche Weiterentwicklung, Veränderung und Neustarts in der zweiten Lebenshälfte, sei dies innerhalb oder ausserhalb von Unternehmen.

Aus dem Stiftungszweck

Die Neustarter-Stiftung ist Ideenwerkstatt und Forum für Lebenskulturen des Alterns mit intergenerativer Ausrichtung. Durch «Forschen und Handeln für das Alter» leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur gesellschaftlichen Gestaltung der zweiten Lebenshälfte.

Die Neustarter-Stiftung entwickelt Lösungsansätze, die den Austausch und Ausgleich zwischen jüngeren und älteren Menschen fördern. Die Stiftung handelt unabhängig, eigenständig und gemeinnützig.

Gesellschaftlicher Mehrwert durch gemeinnütziges Handeln der Stiftung

1) Förderung der Fähigkeit und Bereitschaft, lebenslang zu Lernen
2) Förderung der Möglichkeit, die digitale Transformation mitzugestalten
3) Erkennen und Nutzen von Chancen in Veränderungsprozessen (Neustarts)

Unser neuestes Experiment

Unsere Partner