Magazin

Wie arbeiten jung und alt?

Wie arbeiten jung und alt?

Auf SenLine erschien vor Kurzem ein Artikel von Professor François Höpflinger mit der Überschrift „Arbeitswerte und Arbeitsbedingungen bei jüngeren und älteren Arbeitskräften“. Mit Arbeitswerten ist gemeint, welcher Wert verschiedenen Aspekten der Arbeit wie z.B. „interessante Tätigkeit“, „sicherer Arbeitsplatz“ oder „Einkommen“ zugemessen wird. Im zweiten Schritt folgt die Betrachtung, wie stark die Werte als erfüllt oder unerfüllt wahrgenommen werden.

Das Interessante ist, dass bei den zugrunde gelegten Studien gar keine grossen Unterschiede zu Tage treten. Wie so oft erkennt man bei der Betrachtung verschiedener Generationen, dass andere soziale Dimensionen, z.B. der Bildungshintergrund und Familienstand sowie das Geschlecht, viel deutlichere Auswirkungen haben – und eben nicht das reine Alter.

Bezüglich der Arbeitsbedingungen zeigt Herr Höpflinger anhand einer Studie zu gefühltem Arbeitsstress, dass hier ebenfalls sehr ähnliche Prozentpunkte über alle Altersgruppen hinweg erreicht werden. Wobei möglicherweise der Effekt, dass ältere Personen, die sehr viel Stress empfunden haben, nun gar nicht mehr arbeiten und somit nicht in der Befragung vorkommen, eine Rolle spielt. Den ganze Artikel (inklusive Zahlen) gibt es hier.