Magazin

Umfragen mit Google Formulare – ein Leitfaden

Umfragen mit Google Formulare – ein Leitfaden

Ihr habt eine gute Idee für euren Neustart und möchtet eure Kontakte nach ihrer Meinung fragen. Am besten geht das mit einer Umfrage, die ihr euren Kontakten per Mail verschickt. Doch wie geht das? Die meisten Umfrage-Tools stossen in der kostenlosen Testversion ja schnell an ihre Grenzen. In diesem Leitfaden stellen wir euch deshalb ein Tool vor, das kostenlos und einfach zu bedienen ist: Die Google Formulare. Viel Spass beim Ausprobieren!

Konto anlegen

Um die Google Formulare nutzen zu können, müsst ihr euch zu allererst bei Google registrieren. Dafür könnt ihr eure eigene Mail-Adresse verwenden, oder ihr erstellt euch eine gmail.com Mail-Adresse, falls ihr noch keine habt.

Google Formulare
Registrierung bei Google

Ready, go!

Konto erstellt? Dann seid ihr schon ready für eure erste Umfrage. Die Google Tools sind jedoch manchmal gar nicht so einfach zu finden. Wenn ihr den Link zum Tool nicht habt, gelangt ihr auf der Google-Startseite über die Punkte oben auf die Google-Tools und dort werdet ihr in der Produktübersicht fündig. Damit euch diese Suche in Zukunft erspart bleibt, speichert euch den Link zum Tool am besten in der Lesezeichenleiste.

Geschafft, wir haben die Tool-Startseite geöffnet. Um eine neue Umfrage zu erstellen, wählt ihr entweder eine Vorlage aus, oder ihr wählt die leere Variante, um das Formular von Grund auf so zu bauen und zu layouten, wie es euch gefällt. Klickt auf das grosse Plus.

Google Formulare
Neues Formular anlegen

Falls ihr die Umfrage gemeinsam mit Freunden, Kommilitonen, Arbeitskolleginnen oder Arbeitskollegen gestalten wollt, klickt ihr oben rechts auf die drei Punkte und dann auf «Mitarbeiter hinzufügen».

Google Formulare
Kolleg*innen einladen

Bevor ihr mit eurer Umfrage beginnt, könnt ihr der Umfrage einen Titel geben und euren Kontakten, denen ihr die Umfrage schickt, eine nette Nachricht hinterlassen.

Google Formulare
Titel und Einleitung schreiben

Fragen stellen

Bevor ihr eine Frage hinzufügt, müsst ihr die verschiedenen Arten von Fragen kennen:

  • Multiple-Choice-Frage: aus einer Reihe von Optionen eine Antwort auswählbar (Kreise anklicken)
  • Kästchen: aus einer Reihe von Optionen_ mehrere Antworten_ auswählbar
  • Drop-down-Liste: aus einer Reihe von Optionen eine Antwort auswählbar (Liste öffnen und Option anklicken)
  • Datei hochladen: Als Antwort wird eine Datei hochgeladen
  • Lineare Skala: Zahlenskala für Bewertungen
  • Multiple-Choice-Raster: Raster, in dem eine Antwort pro Zeile auswählbar ist
  • Kästchenraster: Raster, in dem mehrere Antworten pro Zeile auswählbar ist
  • Datum: ein beliebiges Datum als Antwort auswählbar
  • Uhrzeit: eine beliebige Uhrzeit oder Dauer als Antwort auswählbar

Für unseren Leitfaden haben wir als erste Frage eine Multiple-Choice-Frage hinzugefügt. Mit Klick auf «Option hinzufügen» erstellt ihr weitere Antwortmöglichkeiten. Tipp: Ihr könnt auch Fotos als Antwortmöglichkeiten hinzufügen! Das macht Sinn, wenn ihr zum Beispiel einige Vorschläge für ein neues Logo habt und von den Teilnehmer und Teilnehmerinnen wissen wollt, welches ihnen am besten gefällt. Unten könnt ihr die Option «Pflichtfeld» aktivieren, wenn ihr wollt, dass dieser Frage von niemandem unbeantwortet bleibt.

Die erste Frage ist gestellt, die Antwortmöglichkeiten ausgefüllt. Und wie geht’s jetzt weiter? Blick nach rechts. Jetzt müsst ihr hier anklicken, was als nächstes kommt. Mit dem Google Formular könnt ihr nicht nur Fragen stellen, sondern auch weitere Elemente einfügen – vielleicht mögt ihr ein Foto oder Video zwischen den Fragen einbinden?

Ups, jetzt steht die Frage ganz am Ende – dabei müsste sie oben sein? Kein Problem. Ihr könnt alle möglichen Elemente bei den sechs Pünktchen oben «packen» und an einer beliebigen Stelle in eurer Umfrage platzieren.

Google Formulare
Elemente verschieben

Feinschliff und Versand

Wenn ihr mit eurer Umfrage fertig seid – oder zwischendurch eine Denkpause braucht – könnt ihr das Design eurer Umfrage anpassen in Farbe und Schriftstil.

Google Formulare
Design anpassen

Zufrieden mit dem Look and Feel? Dann ist eure Umfrage ready für den Versand. Klickt oben auf den «Senden»-Button:

Google Formulare
Umfrage verschicken

Wenn ihr die Mail-Adressen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sammeln wollt, aktiviert oben das Kästchen «E-Mail-Adressen erfassen». Bei der Umfrage erscheint dann unter eurem Einleitungstext ein Pflichtfeld, wo die E-Mail-Adresse eingegeben werden muss. Im zweiten Absatz entscheidet ihr, auf welchem Weg ihr die Umfrage verschicken wollt:

Umfrageergebnisse auswerten

Alle Antworten auf eure Fragen werden automatisch und übersichtlich erfasst – in Echtzeit! Je nach Fragetyp wird die Auswertung in einem Kreis- oder Balkendiagramm angezeigt. Um die Auswertung anzugucken, klickt oben neben «Fragen» auf «Antworten». Und siehe da: Schon acht Personen haben die Umfrage ausgefüllt!

Wollt ihr keine Antworten mehr erhalten, deaktiviert das Feld «Antworten möglich» in der Antwort-Ansicht:

Google Formulare
Umfrage schliessen


Danke fürs Lesen und viel Spass beim Ausprobieren!