Magazin

Tag: Psychologie

Sich selbst vermarkten – wie geht das?

Sich selbst vermarkten – wie geht das?

«Storytelling» in der Werbung einzusetzen gehört heute sozusagen zum Standardrepertoire. Doch nicht nur Unternehmen können oder müssen Storys erzählen, um sich gut zu vermarkten. Sondern auch wir als Privatpersonen – vor allem, wenn es um die Jobsuche geht oder um die Positionierung im Team. Wir haben Matthias M. Mattenberger, Unternehmensberater für Storytelling und Brandtelling-Entwickler, gefragt, wie das geht.

Weiterlesen
20.01.2021 in Wissen von Roland Wanner

Mit den 5 Scrum-Werten erfolgreicher zusammenarbeiten

Mit den 5 Scrum-Werten erfolgreicher zusammenarbeiten

Werte sind zentral für unser Zusammenleben und Zusammenarbeiten, speziell aber auch in Projekten, damit die Teams noch erfolgreicher zusammenarbeiten und in kurzer Zeit innovative Lösungen liefern. Aber wann wurde in Ihrem Unternehmen oder Team zum letzten Mal über Werte gesprochen (falls das Thema überhaupt schon einmal auf den Tisch kam?). Dieser Artikel stellt Ihnen 5 Scrum-Werte vor, mit denen Menschen aus verschiedenen Bereichen noch erfolgreicher zusammenarbeiten können.

Weiterlesen

Neujahresvorsatz: mehr Humor!

Neujahresvorsatz: mehr Humor!

Mit Humor werden Krisen, Fehler und Missgeschicke nicht dramatisch erlebt, sondern als Chance, etwas Neues auszuprobieren. Udo Berenbrinker ist überzeugt: Humor ist erlernbar! Deshalb bringt er Menschen bei, mit mehr Humor durchs Leben zu gehen. An seinem Institut HumorKom in Konstanz werden sogar Humortrainer, Humorberater und Humorcoachs ausgebildet.

Weiterlesen
24.12.2020 in Wissen von Guido Wolf

«Fuckup Night» – Produktiv mit Scheitern umgehen

«Fuckup Night» – Produktiv mit Scheitern umgehen

In unserer Erfolgsgesellschaft sind Fehler oder gar Scheitern nicht vorgesehen. Erzählt und belohnt werden glanzvolle Geschichten von erreichten oder übertroffenen Zielen, von Erfolg und Gewinn. Kommt es dennoch zum Scheitern, dann reagieren wir mit Abwendung, vielleicht mit Ausgrenzung, manchmal reicht es für Mitleid. Dabei ist Scheitern eine sehr ergiebige und produktive Quelle für Lernen und Weiterentwicklung.

Weiterlesen

Experimentiere, bevor du dich entscheidest! – ein Interview über Life Design

Experimentiere, bevor du dich entscheidest! – ein Interview über Life Design

Unser Gesprächspartner für die Serie «Karriere selbst gestalten» Prof. Dr. Sebastian Kernbach ist Assistenz-Professor am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement der Uni St. Gallen. Dort leitet er das «Life Design Lab», führt Workshops zu Life Design und betreibt Forschung zu den Auswirkungen dieser Methode. Und schreibt obendrein gerade ein Buch zum Thema «Life Design», in dem wir mit unserem «Praktikum Arbeitswelt 4.0» als Beispiel für ein innovatives Weiterbildungsformat vorkommen.

Weiterlesen
14.11.2019 in Wissen von Guido Wolf

Warum «Generationsgerechte Führung» keinen Sinn macht

Warum «Generationsgerechte Führung» keinen Sinn macht

Angesichts des nicht zu leugnenden Fachkräftemangels wird die erfolgreiche Rekrutierung junger Nachwuchskräfte zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Dabei schneidet der Nachwuchs nicht allzu gut ab: ständig online, wenig an Karriere interessiert und obendrein noch unverschämt. Um dem beizukommen, wird seit einiger Zeit ein neues Konzept aufgerufen: «Generationsgerechte Führung». Was ist davon zu halten?

Weiterlesen

Welche Konsequenzen haben schwierige Erlebnisse aus der Kindheit und Jugend beim Älterwerden?

Welche Konsequenzen haben schwierige Erlebnisse aus der Kindheit und Jugend beim Älterwerden?

Schwierige Ereignisse in der Kindheit und Jugend können vielfältige und tiefgreifende Auswirkungen auf das spätere Leben haben, die bis ins hohe Alter reichen können. In einer neuen Studie möchte das Psychologische Institut der Universität Zürich das volle Spektrum, also negative und allenfalls auch positive Konsequenzen von schwierigen Erlebnissen in der Kindheit und Jugend im Hinblick aufs Älterwerden untersuchen. Und suchen männliche Probanden 65plus!

Weiterlesen

Plötzlich arbeitslos

Plötzlich arbeitslos

Als Mia L. den Bescheid erhielt, dass sie gehen müsse, brach für sie eine Welt zusammen. Seit bald zehn Jahren arbeitete sie nun in diesem Grossbetrieb. Die Gerüchte, dass Stellen abgebaut würden, hatte sie nicht auf sich bezogen. Schliesslich verfügte sie über eine solide Ausbildung und war auf einem guten Wissensstand – sie hatte regelmässig Weiterbildungskurse besucht. Ein kleiner Ausflug in die Geschichte von Mia L.

Weiterlesen
22.07.2019 in Wissen von Katja Geis

«Bleibt alles anders» – vom Wesen der Veränderung

«Bleibt alles anders» – vom Wesen der Veränderung

Mit dem Titel seines Albums «Bleibt alles anders» aus dem Jahr 1998 beschrieb der deutsche Barde Herbert Grönemeyer ein sehr menschliches Paradoxon: Wir sehnen uns nach Veränderung und fürchten sie zugleich. In der Arbeitswelt 4.0 bleibt den meisten gar nichts anderes übrig, als sich an ständige Veränderungen anzupassen. Doch das hat auch sein Gutes. Und keine Sorge: Das menschliche Wesen ist wandlungsfähiger als gedacht.

Weiterlesen

«Der Sprung führt häufig in eine berufliche Perspektive mit mehr Sinn als bisher»

«Der Sprung führt häufig in eine berufliche Perspektive mit mehr Sinn als bisher»

Pia Wälti unterstützt Menschen bei ihrem Sprung in eine sinngebende Zukunft – sei dies eine neue berufliche Perspektive oder ein gesellschaftliches Engagement. «Wir sollten ein Selbstverständnis dafür entwickeln, unseren Lebens- bzw. Berufsweg alle paar Jahre anzupassen, damit Kompetenzen und Schwung bis ins höhere Alter tragen», sagt Pia im Neustarter-Interview.

Weiterlesen
15.01.2019 in Neustarter von Katja Geis

Neues Jahr, neues Glück? Nur Mut!

Neues Jahr, neues Glück? Nur Mut!

Ein neues Jahr ist angebrochen. Auch wenn schon ein paar Tage ins Land gegangen sind, ist es doch für gute Neujahrswünsche eigentlich nie zu spät. Erst recht nicht für Zukunftsvisionen. In diesem Januar fangen wir alle wieder von vorne an, so will es zumindest der Kalender. Silvester gibt Anlass zum Optimismus, ab jetzt wird alles besser, so fühlt sich das allein vom Datum her schon mal an. Ein Motivationsschub, der weiterhin genutzt werden will – es kommt nur noch auf die innere Haltung an.

Weiterlesen
23.08.2018 in Wissen von Katja Geis

Man lernt nie aus!

Man lernt nie aus!

Als Erwachsener noch einmal etwas ganz Neues lernen? Das geht einfacher als gedacht. Unser Gehirn lässt sich nämlich trainieren, genau wie ein Muskel. Ein Leben lang, bis ins hohe Alter. Statt Sudoku oder Kreuzworträtsel dürfen es auch gern komplexere Aufgaben sein. Für mehr Lebensqualität – oder gleich für den beruflichen Neustart.

Weiterlesen
13.07.2018 in Wissen von Katja Geis

Gut Ding will Weile haben?

Gut Ding will Weile haben?

Klar zur Wende, bereit für die lang ersehnte berufliche Veränderung – manchem kann es jetzt gar nicht mehr schnell genug gehen. Und doch gilt es, so mahnt die Vernunft, langfristige Interessen über spontane Impulse zu stellen. Sich also eher auf einen Marathon einzustellen statt auf einen Sprint. Das braucht Ausdauer und Selbstkontrolle. Geduld eben. Woher nehmen, wie übt man sich darin? Und braucht es nicht auch ein gutes Mass an Ungeduld, um überhaupt durchzustarten?

Weiterlesen
21.06.2018 in Wissen von Katja Geis

Die stille Revolution

Die stille Revolution

Kürzlich haben wir den Film «From Business to Being» vorgestellt, der sich der Frage widmet, wie wir künftig leben und arbeiten wollen. An dieses Thema schliesst ein weiterer brandaktueller Streifen nahtlos an: «Die stille Revolution» erzählt dokumentarisch die Geschichte eines Unternehmens, das die Zeichen der Zeit erkannt und seine internen Strukturen komplett umgekrempelt hat – hin zu einer fairen und am Menschen orientierten Arbeitswelt.

Weiterlesen

Vor dem Neustart...

Vor dem Neustart...

Seien wir ehrlich: Viele Neustarter sind nicht ganz freiwillig an den Start getreten. Oftmals ist der Nährboden für einen Neustart die Freud- und Ausweglosigkeit der alten Situation. Verstehen Sie mich nicht falsch: Das schmälert den Mut und die Power, die ein Neustart braucht, keineswegs. Im Gegenteil: es zeigt nur, dass es Menschen gibt, die in einer krankmachenden, sinnlosen Situation stecken bleiben. Und andere, die, sobald sie erkennen, dass das nicht gut für sie ist, durchstarten.

Weiterlesen