Magazin

Bernadette Höller

Bernadette Höller

Autorin

Bernadette Höller hat ihrer Ansicht nach Philosophie studiert, auch wenn sich das Studium “Gerontologie” nannte, unterrichtete mehrere Jahre Hatha Yoga, durfte bei verschiedenen Unternehmen Mitarbeiterin sein und sammelte die letzten Jahre wertvolle Erfahrungen als eigenständige Unternehmerin. Seit 2016 ist sie die Geschäftsführerin der TERTIANUM-Stiftung und für das Projekt Neustarter verantwortlich.

12 Beiträge

Sinnvoll schenken – nicht nur an Weihnachten

Sinnvoll schenken – nicht nur an Weihnachten

Corine, Regula und Pia sind mit ihrer Stiftung Generationen-Dialog neu-gestartet und haben eine innovative Plattform entwickelt: «Schenkzeit» – ein Online-Shop für sinnvolle, nachhaltige Geschenke für die Babyboomer-Generation, zum Beispiel ein gemeinsamer Ausflug in die Natur, ein Kreativ-Workshop für die ganze Familie oder spannende soziale Engagements. Ein Interview mit dem «Schenkzeit»-Team.

Weiterlesen

Tschüss (schönes!) Hamsterrad, hallo Welt

Tschüss (schönes!) Hamsterrad, hallo Welt

Angela Winkelmann leitete bis zu ihrer Pensionierung (Ende 2016) den Bereich Human Resources und Dienste bei der Helvetia Versicherungen und war bis dahin auch Mitglied der Geschäftsleitung. Seit vier Jahren ist sie die Präsidentin des Stiftungsrats bei Neustarter und lässt dort ihre Erfahrung aus dem Personalbereich in das Themenfeld «Ältere in der Arbeitswelt von heute und morgen» einfliessen – seit der Pensionierung nun endlich mit mehr Zeit.

Weiterlesen

Agil, wie geht das?

Agil, wie geht das?

Patrik Neff berät Einzelpersonen und Organisationen in den Bereichen Veränderungs-Management, Teamentwicklung und Führung. Dabei greift er auf vielfältige Erfahrungen zurück, als Ingenieur, Vertriebsleiter und Gründer. Zuletzt baute er seinen wissenschaftlichen Background mit einer Masterarbeit zum Thema «Agilität in der Arbeitswelt 4.0» aus und wurde dafür direkt vom IAP ausgezeichnet.

Weiterlesen

Laut arbeiten

Laut arbeiten

Jochen Adler arbeitet seit den 1990er Jahren dafür, dass Software den Menschen Brücken baut statt Barrieren. Technische Innovationen betrachtet er sowohl aus dem Blickwinkel der Wirtschaftlichkeit als auch der Menschlichkeit. Mit «Working Out Loud» macht er sich für eine Methode stark, die Menschen die Möglichkeit gibt, digitale Vernetzung Schritt für Schritt zu lernen und damit ihre Arbeitskultur gemeinsam zu modernisieren.

Weiterlesen

Deutsch oder Schweizerdeutsch «im echten Leben» lernen

Deutsch oder Schweizerdeutsch «im echten Leben» lernen

Larissa Hämisegger hat unumondo gegründet, damit Menschen aus dem Ausland in normalen Alltagssituationen Deutsch von Einheimischen lernen können. Zusammen spazieren gehen, mit den Kindern auf den Spielplatz oder gemeinsam einen Business Lunch geniessen – die Lernsituation hängt von den Interessen und Persönlichkeiten des Lernenden und des Locals ab. Wir haben die Gründerin interviewt, um mehr über unumondo herauszufinden.

Weiterlesen

Radikale Kollaboration statt Wettbewerb – ein Interview mit Impact Hub

Radikale Kollaboration statt Wettbewerb – ein Interview mit Impact Hub

Der Impact Hub Zürich versteht sich als unternehmerische Community aus über 850 Innovatoren, Startups, Kreativen, Techies und Grossfirmen, die eine kooperative Zukunft über Sektorgrenzen hinweg gestalten. In seinem Leitbild, dem Co-Manifesto, orientiert sich der Impact Hub Zürich an den Nachhaltigkeitszielen der UNO. Neustarter war vor Ort und hat Simone Bächler von Impact Hub interviewt.

Weiterlesen

Von der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit mit AWA – wir haben nachgefragt

Von der Arbeitslosigkeit in die Selbstständigkeit mit AWA – wir haben nachgefragt

Donato Ponzio, 57, Leiter der Fachstelle Selbständigkeit im Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich. Die Fachstelle berät pro Jahr zwischen 1.200 und 1.600 Personen, die Leistungen der ALV erhalten – in einigen Fällen aber auch Personen, die sich direkt aus einer Anstellung heraus selbständig machen und sich dazu beraten lassen möchten.

Weiterlesen

«Neues Unternehmen» – ein Workshop zwischen Design Thinking und Wahnsinn

«Neues Unternehmen» – ein Workshop zwischen Design Thinking und Wahnsinn

Was passiert, wenn sich 9 Neustarterinnen und Neustarter sowie 4 Spezialistinnen und Spezialisten für Personalentwicklung zum gemeinsamen Arbeiten an Ideen für die Zukunft treffen? Es wird intensiv. Es wird produktiv. Es wird anstrengend. Es wird gut. So geschehen letzten Freitag in der Bellerivestrasse 11 in Zürich, dem Headquarter von Neustarter.

Weiterlesen